Skip to main content

Die 1. und die 3. Herren hatten am Wochenende jeweils einen halben Heimspieltag zu absolvieren, da jeweils ein Team aus personellen Gründen nicht antreten konnte.

Die ersten Herren haben das Geschenk von ETV gern angenommen, auch wenn für sie die Liga gelaufen ist. Der Klassenerhalt steht fest und der Aufstieg ist kein Thema mehr. Vielleicht wurde aus diesem Grund auch im einzigen Spiel des Tages die 2:0-Führung gegen Wellingsbüttel zu einer 2:3-Niederlage.

Für die 3. Herren kam die Überraschung nach dem ersten Spiel. Die Hauptprotagonisten der Wentorfer hatten sich gegen den Tabellenführer geschont, um dem direkten Abstiegskonkurrenten die Stirn bieten zu können. Die einkalkulierte 0:3-Niederlage der Wentorfer mit einem unerwartet starken 2. Satz besiegelte die Meisterschaft des Tus Esingen. Doch kaum war das Spiel vorbei, beichtete Halstenbek, nicht spielfähig zu sein. Schade für das erste Spiel, in welchem mehr Risiko für stärkere Spannung und vielleich sogar für eine Überraschung hätte sorgen können, aber gut für die Tabelle. Damit erhalten sich die „Superdritten“ die Chance auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga.